Ausgewogene Ernährung

Gesünder essen – aber wie? Hier findest du Tipps für eine ausgewogene Ernährung.

ausgewogene Ernährung

Ein gesunder Lebensstil wird vielen Menschen immer wichtiger. Einige meinen zwar, es handele sich dabei um einen überlaufenen Fitness-Trend, aber auch wenn das der Fall sein sollte – wir finden ihn gut. Vegan, vegetarisch oder „Alles-Genießer“, das Spektrum an Ernährungsrichtungen ist groß und um sich im Ernährungsdschungel zurecht zu finden braucht es ein grundlegendes Verständnis nicht nur von Ernährung, sondern auch an Sport und Fitness. Um das zu vertiefen erklären wir dir in diesem Beitrag Tipps rund um die Umsetzung einer ausgewogenen und gesunden Ernährung.

Ausgewogene Ernährung nach Plan

Mit unserem Protein Performance Drink MuskelLiebe verbinden wir für einen gesunden Lebensstil Sport mit einer ausgewogenen und proteinreichen Ernährung. Denn Sport ist wichtig, aber der Körper braucht angemessene und reichhaltige Nährstoffe, um Körperliches überhaupt leisten zu können. Dazu zählen wertvolle Eiweißlieferanten, der richtige Proteinanteil und vollwertige Lebensmittel. Ob Ernährung für den Muskelaufbau, für Läufer oder für die allgemeine Fitness, wer sich rund um das Thema Ernährungsumstellung ein paar Tipps holen will, ist hier genau richtig.

Aller Anfang ist schwer – Wie ernähre ich mich gesund und ausgewogen?

Im Sommer kann man sich an frischem Obst und Gemüse in den Supermärkten nicht genug sattsehen, das warme Wetter lädt viel eher zu knackig kühlem Salat ein, als es kalte Herbst- und Wintertage tun. Vor allem in dieser Jahreszeit ist die Ernährungsumstellung daher eine Heraus­forderung. Was bedeutet daher eine „Ernährungsumstellung“ überhaupt? Was ist ausgewogene Ernährung? Warum ist sie wichtig? Wie lässt sie sich abwechslungsreich gestalten? Und warum fällt es vielen so schwer, Pläne und Tipps auch umzusetzen?

Step by Step: So gelingt eine ausgewogene Ernährung

Das Stichwort lautet Gewohnheiten. Wer es gewohnt ist, Fertigessen dem selbstständigen Kochen vorzuziehen, dem werden die ersten Anläufe mit Sicherheit nicht viel Freude bereiten. Denn sich gesund zu ernähren bedeutet möglichst auf natürliches, selbst zubereitetes Essen zu setzen. Und das kocht sich nicht von selbst, im Gegensatz zur Imbissbude um die Ecke geht mit gesunder, ausgewogener Ernährung auch ein deutlicher Zeitaufwand einher: Mahlzeiten planen, einkaufen und erst recht das Kochen nimmt mehr Zeit in Anspruch, als es bei Fertigessen der Fall ist.

Es ist also durchaus nicht einfach, das Stichwort „healthy“ umzusetzen: auf den ersten Blick sieht es nach mehr Zeit und Kosten aus. Damit die Ernährungsziele trotzdem Schritt für Schritt erreicht werden können, ist eine gründliche Vorbereitung von Vorteil:

  • Geschmacksvorstellungen runterschrauben: Eigenständig gekochtes Essen schmeckt nicht nach Zusatzstoffen und damit in erster Linie, je nach Expertengrad des Zubereitenden, auch weniger spektakulär als die Lieblingspizza. Anstatt nach den ersten Versuchen den Kochlöffel zu schmeißen und aufzugeben, lohnt es sich stattdessen mit unterschiedlichen Gewürzen zu experimentieren und verschiedene Rezepte mehrmals auszuprobieren. Je mehr man ausprobiert, desto eher wird man auf den richtigen Geschmack kommen und feststellen, dass gesunde Nahrung weder geschmacklos noch langweilig ist.
  • Zeit einplanen: Um durch den zusätzlichen Zeitaufwand nicht in Stress zu geraten, ist ein Mahlzeitenplan von Vorteil. Je nach Belieben können in einer Tabelle die Mahlzeiten der nächsten Tage oder der gesamten Woche aufgeschrieben und vorbereitet werden. Die Tabelle sollte neben dem Zeitpunkt der Mahlzeit auch die benötigten Lebensmittel, evtl. das Rezept und die einzuplanende Zubereitungszeit beinhalten.
  • Küchenhelfer zulegen: Je mehr man selber kocht, desto schneller lernt man die Vorteile einer passenden „Ausrüstung“ wertzuschätzen. Über das Standardequipment wie Pfannen, Töpfe und Mixgeräte hinaus sind vor allem Aufbewahrungsdosen praktisch, in denen vorgekochtes Essen ganz einfach mit an den Arbeitsplatz genommen werden kann.
  • Schritt für Schritt: Anstatt alle alten Gewohnheiten über den Haufen zu werfen und alles perfektionieren zu wollen, ist es einfacher und auch langfristig erfolgreicher, ungesunde Lebensmittel Schritt für Schritt zu ersetzen und sich zunächst langsam an neue Gewohnheiten heranzutasten.
  • Essen nicht als den „Feind“ ansehen: Gerade während einer Diät entwickelt man oft die Vorstellung, möglichst wenig zu essen würde am schnellsten zum Erfolg führen. Dieser Gedanke ist gefährlich, denn dein Körper braucht wie ein Motor den richtigen Treibstoff, um zu funktionieren. Lebensmittel liefern uns Energie und wichtige Nährstoffe, die nur durch eine ausgewogene Ernährung abgedeckt werden können. Dass die Umstellung nicht geradlinig verläuft ist völlig normal, gönn dir daher ab und an auch Essen deiner Wahl, um den Spaß nicht zu verlieren. Erinnere dich daran, dass eine Umstellung nicht gleich eine völlige Einschränkung bedeuten sollte.

„Je mehr Proteine, desto besser…“? – Auf das Hinter­grund­wissen kommt es an

Neben diesen Starttipps ist ein grundlegendes Verständnis von gesunder Ernährung und Fitness unabdingbar. Unsere Ernährung setzt sich im Wesentlichen aus drei Bestandteilen zusammen: den Fetten, den Kohlenhydraten und den Proteinen. Je nach Körpergewicht, Aktivitätslevel und Ernährungsziel hat jeder Mensch einen individuellen Kalorienbedarf, den der Körper pro Tag benötigt. Je nach Ernährung, ob beispielsweise für den Muskelaufbau, allgemein für Sportler oder Läufer, oder zum Abnehmen, ändert sich der Kalorienbedarf. Wer abnehmen möchte, setzt auf weniger Kalorien, wer Muskeln aufbaut, ernährt sich in einem Kalorienüberschuss. Verschiedene Apps wie MyFitnessPal oder Lifesum können dabei helfen, den täglichen Kalorienbedarf zu ermitteln oder einen Plan für eine ausgewogene Ernährung zu erstellen.

Wofür denn eigentlich Proteine? Und wie viele?

Die Bedeutung von Proteinen erlebte in den letzten Jahren einen regelrechten Aufschwung, Protein Supplemente und eiweißhaltige Nahrungsergänzungsmittel haben eigene Regale in den Lebensmittelmärkten erobert und versprechen ihren Konsument*Innen, mit genügend Eiweiß könne jede*r seinen Traumkörper erreichen. Für unsere Tipps zur ausgewogenen Ernährung spielt daher auch das Thema Proteine eine große Rolle. Aber reicht Proteinpulver allein aus, um das Fitnessziel zu erreichen?

So einfach ist es natürlich nicht. Es kommt viel mehr auf das Zusammenspiel aus ausgewogener Ernährung und angemessenem Training an. Darauf setzen wir auch bei MuskelLiebe: unser Protein Performance Drink ist kein Nahrungsergänzungsmittel und lässt sich daher auch nicht mit herkömmlichem Whey Protein Pulver vergleichen. Eine ausgewogene Ernährung kann den Eiweißbedarf des Körpers meist decken, ohne dass Nahrungsergänzungsmittel benötigt werden.

Hochwertige Proteinversorgung mit MuskelLiebe

Vor, während oder nach intensiven Trainingseinheiten ist der Körper jedoch ganz besonders auf die richtigen Nährstoffe angewiesen und muss vor allem seine Proteinreserven wieder auffüllen. Hier kommt MuskelLiebe ins Spiel, denn bei der Proteinversorgung sollte die Qualität der Proteine an erster Stelle stehen. MuskelLiebe liefert dem Körper hochwertige Whey Protein Hydrolysate und sorgt so für die Energieversorgung der Muskeln. Die in MuskelLiebe enthaltenen Proteine können dich so bei der Erreichung deiner Ziele unterstützen, indem sie deine Muskulatur mit hochwertigem Eiweiß versorgen.

Auch unsere Markenträger profitieren von unserem Eiweiß für Sportler und bestreiten mit MuskelLiebe an der Seite nicht nur ihr alltägliches Training, sondern auch ihre Wettkämpfe und Rekordaufstellungen. Auf Instagram und Facebook findest du mehr zu unseren Markenbotschaftern und ihrem Trainingsalltag.

Los geht’s: den eigenen Weg finden

Letztendlich zählt für uns, dass eine Ernährungsumstellung nicht mit einer Diät gleichzusetzen ist. Inwiefern du unsere Tipps für eine ausgewogener Ernährung umsetzen willst, ist dir selbst überlassen. Nicht nur dass es unzählige Ernährungsweisen gibt – jeder Körper ist unterschiedlich und jeder Mensch bestreitet seinen Alltag anders. Wer mit Geduld und einer gesunden Balance Schritt für Schritt auf natürliche, frisch zubereitete Lebensmittel setzt, der legt damit schon einen guten Grundstein für einen ausgewogenen Lebensstil. Um den Körper dabei mit den richtigen Proteinen zu versorgen, steht dir unser Protein Performance Drink MuskelLiebe mit seinen hochwertigen Hydrolysaten stets zur Seite.

Menü